skip to content

Was ist eigentlich Overlock oder Cover und welche Nähmaschine brauche ich, wenn ich dehnbare Stoffe (wie Jersey) nähen möchte?

Ich versuche mal ein bisschen Licht ins Dunkel zu bringen für AnfängerInnen.

Früher hatte man eine einzige Maschine (im Haushaltsbereich) nämlich die Nähmaschine. Die waren früher auch viel teurer und oftmals musste man lange abzahlen. Es gab eine pro Haushalt (und die waren grösser) oder gar pro Dorf. Früher nähte man aber vor allem Webware (wie z.B. Baumwolle ohne elastischen Anteil). Deshalb brauchte man zwar wenig Stiche wie z.B. gerade Naht und Zickzack. Man brauchte auch nicht viele Füsschen, sondern vielleicht noch eins für Reissverschlüsse.

Die Mode hat sich seither aber sehr geändert. Die heutigen Hobbynäherinnen beginnen grösstenteils, weil sie ihre Kinder benähen wollen und für Kinder eignen sich elastische Stoffe. Auch wenn man dann für sich selber nähen möchte, greift man sehr zu Jersey & Co.

Deshalb sind die Ansprüche an die Nähmaschine anders als früher. Damit eine Nähmaschine die heutige Mode nähen kann, benötigt sie mehr Stiche wie z.b. Overlock-Stich. Zudem ist es wichtig, dass sie einen verstellbaren Nähfussdruck hat. Wenn sie das nicht hat, dann wellt sich der Stoff und verzieht sich komplett. Die Stiche und damit die Säume müssen elastisch sein.

Gerade weil die heutigen Hobbyschneiderinnen ganz andere Sachen nähen, merken viele, dass eine Nähmaschine alleine nicht mehr reicht. Wenn du ein T-Shirt anschaust, dann wird die Naht (innen an der Seite) mit der Overlock genäht. Eine Overlock hat 3-4 Fäden, näht, versäubert und schneidet gleichzeitig.

Die Säume werden mit einer Cover genäht. Die macht eigentlich nur diese eine Naht die man unten am T-Shirt sieht. Zudem kann sie mit dem richtigen Zusatz auch noch einfassen (z.b. das Halsbündchen).

Je besser die Ausrüstung ist, desto komfortabler das Näherlebnis. Ich möchte hier aber ausdrücklich festhalten, dass das alles NICHT nötig ist. Es ist eine Frage der Prioritäten und des Budgets.

Ich persönlich habe wenig Freizeit und geniesse den Luxus von Nähmaschine, Overlock und Cover. Ich will mich mit der wenigen Zeit nicht noch ärgern. Deshalb habe ich gespart und meinen halben Haushalt verkauft, damit ich mir das leisten kann, was ich wollte.

Konkrete Kaufsempfehlungen sind nicht so einfach. Ist ein bisschen wie Schuhe kaufen. Was mir bequem ist, ist vielleicht nicht das Richtige für dich. Ich stehe aber gerne für Fragen zur Verfügung.